kein Bild vorhandenDie Europäische Eibe gehört zu den bekanntesten Gewächsen in Europa, aufgrund der Anspruchslosigkeit wächst sie sogar an Steinwänden und Felsen. Eines der Erkennungsmerkmale der Europäischen Eibe ist die schuppige Rinde, die von grau-rötlicher Färbung ist. Die Wuchshöhe der Pflanze liegt bei etwa 15 Metern in Mitteleuropa, im Kaukasus erreichen einige Bäume sogar eine Höhe von 20 Metern und mehr. Die Eibe kann etwa 250 Jahre alt werden, was ein beachtliches Alter für einen Baum darstellt. Nach dieser Zeit beginnt der Stamm oftmals zu faulen und es bleibt nur noch ein hohler Baumstumpf übrig. Jüngere Europäische Eiben haben in der Regel nur einen Stamm, wenn der Baum älter wird, entwickeln sich oftmals weitere Stämme, die zu Komplexstämmen verwachsen können.

Charakteristisch für die Europäische Eibe ist die starke Verastung des Stamms, die teilweise bis zum Boden reichen kann. Die Krone des Baumes setzt sehr tief an und ist von einer stark kugeligen Form. Die Europäische Eibe ist ein Nadelbaum, die einzelnen Nadeln werden bis zu drei Zentimetern lang und 2,5 Millimetern breit. Abgeworfen werden die Nadeln der Europäischen Eibe nach einem Zeitraum von etwa acht Jahren, da sich sofort neue Nadeln bilden, gehört der Baum zu den immergrünen Pflanzen.

Die Blütezeit vom Europäischen Eiben beginnt erst mit dem Alter von etwa 20 Jahren, wenn der Baum an einem ungeeigneten Standort wächst, kann es wesentlich länger dauern, bis die erste Blüte einsetzt. Für die Europäische Eibe ist ein sonniger Platz sehr wichtig, steht der Baum im Schatten anderer Gewächse, kann die Blüte teilweise erst nach 120 Jahren einsetzen, was für einen Baum sehr spät ist. Europäische Eiben sind fast immer eingeschlechtig, jeder Baum weist entweder männliche oder weibliche Blüten auf, nur sehr selten gibt es zweigeschlechtige Exemplare, dann weist ein einzelner Ast die Blüten des anderen Geschlechts auf.

Die Europäische Eibe wird sehr gern als Sichtschutz in Gärten verwendet oder in öffentlichen Anlagen ausgepflanzt. Im Fachmarkt können junge Eiben gekauft werden, die dann mit geringer Größe im Garten gern als Hecke gepflanzt werden. Da es verhältnismäßig lange dauert, bis die Europäische Eibe ihre maximale Wuchshöhe erreicht hat, können die Bäume bis zu einem Alter von zwei oder drei Jahren im Handel vertrieben werden.